Sonntag, 10. Juni 2012

Einfach mal Klartext


Quelle
Quelle



































































Quelle


Quelle





















 Hallo, ihr Lieben. Die Bilder haben eigentlich nicht viel mit dem Thema zu tun, worüber ich schreiben möchte, sie lassen mich nur total schmachten momentan. *_*
Ich hätte heute eigentlich irre viel zu tun, einiges an Hausaufgaben, Recherche etc (Endspurt), deshalb kam der Beschluss, mich um meinen Blog zu kümmern ;)
(Lernvermeidungsstrategie > eines meiner großen Talente)

Und um den Blog geht es nämlich. Ich hab' nachgedacht und finde es echt schade, dass einige die "Hauptidee" total zweckentfremden. Bestes Beispiel: Die meisten Kommentare auf meinem Blog lauten sind endweder "Gegenseitiges Verfolgen"-Anfragen oder indirekte Werbung für den eigenen Blog, in Form von Gewinnspielen oder Blogvorstellungsaktionen. Wenn ich ersteres annehme, habe ich einen regelmäßigen Leser mehr (wie schön), der aber niemals wieder auf meinen Blog geht. Muss das sein?
Oder die Massen-Blogvorstellungsaktionen, die veranstaltet werden, wenn ein Blog xy Leser bekommt. Schön und gut, aber wieso nicht DIESE Leser, die deinen Blog wohl auch so mögen, belohnen, sondern  einfach alle erreichbaren Blogs via Blog-Zug etc  zuspammen, um 100 Leser mehr zu bekommen, die nur den Blog wegen dieser Aktion lesen, d.h. 95 von diesen 100 neuen Lesern die Blogeinträge einen Scheiß (Verzeihung) interessieren, von denen man dann 99 enttäuscht und zu einem Blog den Header postet und einen Satz nennt?

Versteht mich nicht falsch, ich habe nichts gegen Blogvorstellungsaktionen etc. Ich habe zum Beispiel heute durch Zufall einen sehr süßen Blog gefunden, hier.
Die Autorin veranstaltet zu Ehren ihrer 50 Leser auch eine Blogvorstellung, allerdings nicht im üblichen 1-Satz-Stil, sondern in Form eines Interviews, was schon viel verlockender erscheint. Da habe ich mich angemeldet, nicht wegen tausender Spam-Kommentare auf meinem Blog, sondern da ich die Seite von selbst entdeckt habe, mit die Idee gut gefällt und ich den Blog auch weiter lesen würde, unabhängig davon, ob ich vorgestellt werde oder nicht. So muss das doch sein, oder nicht?

Klar kann man Blogger auf die Aktion aufmerksam machen, aber dann seid doch wenigstens so respektvoll und guckt euch den Blog vorher an und arbeitet nicht nach dem Copy&Paste-Prinzip?

Und Kommentare hinterlasse ich auch nur, wenn ich mir wirklich einen Teil des Blogs oder MINDESTENS den ganzen Post durchgelesen habe, selten "nur" als Anwort. Aber so muss das doch sein, oder?

Ja, ich hätte auch gerne mehr Leser, der Wunsch ist irgendwo selbstverständlich. Ich blogge zwar nur aus Interesse dran, es geht nicht um Publicity o.ä., aber ganz ohne Feedback könnte man auch genau so gut Tagebuch schreiben, bei einem öffentlichen Blog geht es halt um Feedback, sei es positiv oder konstruktive (!) Kritik.
Aber sich nur eine hohe Leserzahl durch irgendwelche fragwürdigen Aktionen zu erschleichen ist doch lächerlich, was bringen mir tausend Leser, von denen kein einziger sich wirklich für den Inhalt interessiert?
Ja, mein Blog entspricht nicht dem Standart, sondern liegt bei einigen "Qualitäten" sicher unter dem Durchschnitt. Ich habe momentan weder eine Spiegelreflexkamera, noch unendlich Kohle, um täglich meine neuen, supertollen Einkäufe vorzustellen oder ähnliches. Klar, ein sehr großer Teil der Blogs besteht aus (mehr oder weniger) reinen Foto- oder Fashionblogs, ich lese auch einige und sehe mir gerne Bilder an, als Inspiration etc, klar, aber sollte ich auf einen Blog verzichten, ohne "benötigtes" Equipment? Es muss nicht immer Durchschnitt sein.
Ich bin nun mal die, die in knallpinker Lederjacke mal in die Schule gegangen ist, die fast immer hohe Schuhe trägt oder die, die mit quitschgelber Tasche und 2 Freunden im Schlepptau durch die Innenstadt marschiert, wieso auch nicht? Klar, herausstechen ist nicht immer positiv, aber eindeutig die bessere Alternative zum allseits beliebten Mainstream-Opfer.

Die Anschaffung einer Spiegelreflexkamera steht bei mir fest auf dem Plan, keine Frage, aber nicht um einen "richtigen" Blog zu führen, dem Durchschnitt anzugehören, sondern weil mir das Photographieren extrem Spaß macht, mit einer guten Kamera hat man da viel mehr Möglichkeiten.

So, jetzt ist mein Kopf leer und ich bin mir nicht einmal sicher, dass alles gesagt wurde, was gesagt werden wollte, aber für's erste reichts, so viel Text tut sich ja niemand an ;)

Stehe ich als einzige mit dieser Meinung da?

xoxo

Kommentare:

  1. also ich finde deinen blog schön und stehe auch auf sachen die 'anders' sind.
    warum nicht etwas mehr individualität? darum gehts ja eigentlich bei einem blog. oder es sollte darum gehen. scher dich nicht um die anderen und mach DEIN DING!

    lg
    dahi


    http://strangenessandcharms.blogspot.de/2012/06/blog-anniversary-giveaway.html
    gewinne eine US shorts, einen moustache ring oder einen kiehl's lipbalm ! :)

    AntwortenLöschen
  2. Nein stehst du nciht :D ist das jetzt von der über mir der ernst? Also die hat schonmal nciht deinen Post gelesen! :)
    Ich mag sowas auch nciht! Vorallem das mit den Blogvorstellungen regt mich auf! Man stellt doch einen Blog vor, weil er schön ist und nicht, weil die halt jetzt mal eben leser geworden sind!

    AntwortenLöschen
  3. Ich hasse sowas auch! Und das was dahi macht find ich auch etwas dreißt oder? :O

    AntwortenLöschen