Freitag, 19. Oktober 2012

"Schalt doch mal ab!"

- Oder die Kunst, sich etwas zu zerdenken.


Kennt ihr das Phänomen, dass glasklare Dinge total wirr und komisch erscheinen, wenn man zu viel und wiederholt daran denkt?
Bestes Beispiel bietet ein Selbstexperiment: Denkt an einen bestimmten Begriff, irgendwas Alltägliches, ein Wort, das man häufig gebraucht, ohne sich über ihn und dessen Klang besonders viele Gedanken zu machen: Sagen wir Gabel. 
Denkt drüber nach, sprecht das Wort in Gedanken aus, in ganz vielen Variationen. Mal langgezogen, mal schneller und dann ganz oft hintereinander. 
Irgendwann klingt es einfach nur noch komisch und falsch, oder???

Genau so geht es auch mit anderen Dingen, die kaum so offensichtlich sind.
Zum Beispiel findet man in meinem vorletzten Post (glaube ich..) mein Abiballkleid-Problem.
Ich war mit meiner Mutter shoppen, habe aus Jucks ein Kleid anprobiert, das mir dann überraschenderweise doch echt gut gefiel, nahm es mit, dachte 1 1/2 Wochen dann intensiv drüber nach (sowas ist halt auch schweineviel Geld, kann mir keine Auswahl an Ball-Mode leisten...), fand es im Endeffekt aber doch scheiße und gab es zurück.
Obwohl ich gestern doch (endlich, und vielen Dank dafür!) einige Meinungen bekam, sie alle waren ausschließlich FÜR das "lange Schwarze".
Aber auch dieses Phänomen tritt (zumindest bei mir) häufiger auf, du hast eine Entscheidung zu treffen, stehst ratlos davor. Kommen dann Meinungen von anderen Seiten, wird dir schlagartig bewusst, dass du von Anfang an schon eine feste Entscheidung getroffen hast und es dir einfach nicht bewusst war.
Geht es euch auch so?
Menschen sind schon komische Wesen...

Mein Fazit?
Das neue Kleid habe ich aus meinem Blickfeld verbannt, tief im Dunklen meines Schrankes.
Fotos oder ähnliches existieren ebenfalls nicht, bei meiner ersten Entscheidung, es würde mir gefallen, soll es nämlich diesmal bleiben! ;)

xoxo

Kommentare:

  1. Ich versteh dich schon nicht falsch, keine Angst :D
    Sympathie bedeutet wortwörtlich übersetzt nur ganz einfach Mitleid ;)
    Jetzt kannst du auch mal über das Wort nachdenken, hört sich nach ner Zeit auch echt merkwürdig an :))
    Fragst du dich manchmal auch, wer sich diese ganzen Begriffe überhaupt ausgedacht hat? Nasenbein ist auch ganz schön komisch :D

    AntwortenLöschen
  2. Ich find die auch komisch, Menschen sind so berechenbar, auch wenn sie das Gegenteil von sich behaupten.
    Haha, danke, ich wollte schon immer mal eine Mitleidsleserin ♥.

    AntwortenLöschen
  3. Oh ich weiß aber was du meinst! :D
    Man darf sich oft einfach nicht so viele GEdanken machen... dann erscheint einem das Wort Gabel auch irgendwann wieder normal ;)

    Liebe Grüße,
    the.perfect.disease

    AntwortenLöschen